Aufrufe
vor 2 Monaten

Mitteldeutsche Wirtschaft Ausgabe 01/2021

  • Text
  • Wirtschaft
  • Handelskammer
  • Unternehmen
  • Mitteldeutsche
  • Wirtschaftsmagazin
  • Dezember
  • Halle
  • Vollversammlung
  • Homeoffice
  • Brockmeier
  • Miwi

WIRTSCHAFT &

WIRTSCHAFT & PRAXISWISSEN FINANZIERUNG UND FÖRDERUNG Staatliche Corona-Hilfen ausgeweitet Bundesfinanz- und Bundeswirtschaftsministerium haben Ende 2020 angekündigt, die finanziellen Corona-Hilfen für betroffene Unternehmen zu verlängern und noch einmal zu erweitern. Damit sind bis Mitte 2021 bislang folgende Unterstützungen vorgesehen (Stand: 12. Dezember 2020): • Überbrückungshilfe II: läuft von September bis Dezember 2020, gezahlt wird ein Fixkostenzuschuss • Novemberhilfe: für Ausfälle im November 2020, erstattet wird ein Teil des ausgefallenen Umsatzes Für beide Hilfen gilt: Anträge lassen sich rückwirkend noch bis zum 31. Januar 2021 stellen. • Überbrückungshilfe III (inklusive „Neustarthilfe“): geplant bis Juni 2021, Fixkostenzuschuss für Unternehmen, umsatzbezogene Betriebskostenpauschale für Soloselbstständige; soll ab dem 1. Januar 2021 gelten • Dezemberhilfe: Umsatzerstattung wie in der Novemberhilfe Anträge sollen auch hier über das Portal www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de gestellt werden können. Die Antragstellung erfolgt jeweils über einen „prüfenden Dritten“ (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, vereidigter Buchprüfer, Rechtsanwalt); nur Soloselbstständige können Anträge zum Teil selbst stellen. Ausführliche Informationen zu den finanziellen Hilfen stehen unter www.halle.ihk.de bereit (Nr. 4949812 ins Suchfeld eingeben). Hier finden sich auch Informationen zu der am 12. Dezember 2020 angekündigten verbesserten Überbrückungshilfe III. IHK Halle-Dessau Starthilfe und Unternehmensförderung Achim Schaarschmidt Tel. 0345 2126-272 aschaarsch@halle.ihk.de Anzeige

WIRTSCHAFT & PRAXISWISSEN Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert den Technologie- und Wissenstransfer durch Patente, Normung und Standardisierung, um innovative Ideen rasch zu verbreiten. Die Richtlinie für das Förderprogramm „WIPANO“ ist bis Ende 2023 gültig. Fördergegenstand • Der gesamte Prozess der Schutzrechtsanmeldung: von der Überprüfung der Idee bis hin zur Verwertung • Normung und Standardisierung: Kooperationsprojekte von Unternehmen mit mindestens einem öffentlich grundfinanzierten Forschungspartner zur Überführung von Erkenntnissen der Forschung in Normen und Standards Antragsberechtigung Patentierung und Verwertung: • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (max. 250 Beschäftigte/max. 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder max. 43 Mio. EUR Jahresbilanzsumme – siehe KMU-Definition der EU) • Selbstständige der freien naturwissenschaft - lichen/technischen Berufe, die ausschließlich im Haupterwerb betrieben werden • Niederlassung oder Betriebsstätte in Deutschland • keine Patent- oder Gebrauchsmusteranmeldung in den letzten drei Jahren • Inanspruchnahme von Leistungen qualifizierter externer Dienstleister bzw. Patentanwalt erforderlich Normung: • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Unternehmen außerhalb der gewerblichen Wirtschaft, wissenschaftlich-technische Freiberufler (im Haupterwerb) mit Niederlassung oder Betriebsstätte in Deutschland • staatliche und staatlich anerkannte Hochschulen sowie außeruniversitäre, öffentlich grundfinanzierte Forschungseinrichtungen • Mindestens ein Kooperationspartner = Unternehmen • Mindestens ein Kooperationspartner = öffentlich grundfinanzierte Forschungseinrichtung • Mindestens 30 Prozent der zuwendungsfähigen Personenmonate aller Partner entfallen auf Unternehmen Förderquote/Förderhöchstsumme • nicht rückzahlbarer Zuschuss als Anteilfinanzierung Patentierung und Verwertung: • 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, begrenzt auf 33.200 Euro (= max. Zuschuss 16.600 Euro) • Projektlaufzeit maximal 24 Monate Normung: • maximaler Betrag der Zuwendung je Verbundpartner und Projekt: 200.000 Euro • Unternehmen: maximale Förderung 70 Prozent der förderfähigen Kosten • Projektlaufzeit: in der Regel 24 Monate Weiterführende Informationen: www.wipano.de IHK Halle-Dessau Innovation und Umwelt Dr. Sophie Kühling Tel. 0345 2126-265, skuehling@halle.ihk.de Anzeige

ImpressumHaftungDatenschutzAGB


© Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau